Aktuell
31.1.2019
Nein zum Denkmalschutzgesetz

Samstag, 18. Mai 2019, 14 Uhr
Dorfführung Rotkreuz mit dem Lokalhistoriker Richard Hediger

Samstag, 25. Mai 2019, 10 Uhr bis 13 Uhr
«Tour de Baar» 2019 – zu Gast beim Jodlerklub Heimelig Baar

Beiträge zur Zuger Geschichte

Seit 1977 gibt der Historische Verein des Kantons Zug die wissenschaftliche Reihe «Beiträge zur Zuger Geschichte» heraus.

Band 1:
Georg Carlen: Der Zuger Barockmaler Johannes Brandenberg (1661–1729). Verlag Kalt-Zehnder, Zug 1977.

Band 2:
Zuger Historiographen. Bio-Bibliographie 1912–1977. Offizin Zürcher AG, Zug 1977.

Band 3:
Christian Raschle: Landammann Franz-Joseph Hegglin (1810–1861) und die Politik des Kantons Zug 1831–1847. Verlag Zürcher AG, Zug 1981.

Band 4:
Carl Bossard: Bildungs- und Schulgeschichte von Stadt und Land Zug. Eine kulturgeschichtliche Darstellung der zugerischen Schulverhältnisse im Übergang vom Ancien Régime zur Moderne. Verlag Zürcher AG, Zug 1981.

Band 5:
Gerhard Matter: Der Kanton Zug auf dem Weg zu seiner Verfassung von 1876. Treibende Kräfte, tragende Ideen der Totalrevision der Jahre 1872–1876. Verlag Kalt-Zehnder, Zug 1985.

Band 6:
Gerhard Matter, Christian Raschle, Aldo Carlen, Kurt-Werner Meier: Stadtbibliothek Zug. Zur Eröffnung der Stadt- und Kantonsbibliothek Zug. Verlag Neue Druckerei Speck AG, Zug 1986.

Band 7:
Ignaz Civelli: «Die bessere Verbindung von Berg und Thal». Ein Beitrag zur Geschichte der Verkehrsplanung und -erschliessung unter besonderer Berücksichtigung der Elektrischen Strassenbahn im Kanton Zug (ESZ). Verlag Zürcher AG, Zug 1987.

Band 8:
Pater Martin Schmid SJ 1694–1772, seine Briefe und sein Wirken. Wissenschaftlich bearbeitet von Rainald Fischer. Verlag Kalt-Zehnder, Zug 1988.

Band 9:
Renato Morosoli: Zweierlei Erbe. Staat und Politik im Kanton Zug 1803–1831/47 nach den Erfahrungen von Ancien Régime und Helvetik. Verlag Kündig Druck AG, Zug 1991.

Band 10:
Beat Dittli: Orts- und Flurnamen im Kanton Zug. Typologie, Chronologie, Siedlungsgeschichte. Auslieferung: Bücher-Balmer, Zug 1992.

Band 11:
«Eilet dann, o Söhne», Beiträge zur zugerischen Militärgeschichte, herausgegeben von der Offiziersgesellschaft des Kantons Zug. Verlag Kalt-Zehnder, Zug 1994.

Band 12:
Jürg Alexander Johann Schalch: Zug kommt zum Zug. Umfeld, Baugeschichte und Auswirkungen der ersten Eisenbahnlinie im Kanton Zug. Verlag Viktor Hotz AG, Steinhausen 1997.

Band 13:
Alex Nussbaumer: Zuger Militär im Spannungsfeld von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Zuger Militärwesen im 18. Jahrhundert. Verlag Zürcher Druck+Verlag AG, Rotkreuz 1999.

Band 14:
Thomas Fähndrich: Zuger Familiennamen. Entstehungsprozesse, Verfestigung, Bedeutungen. Verlag Kalt Zehnder, Zug 2000.

Band 15:
Ernst Iten: Johann Iten. Der führende Zuger Politiker zur Zeit der Burgunder Kriege Biographische Streiflichter. Verlag Multicolor Print AG, Baar 2002.

Band 16:
Kapuzinerinnenkloster Maria Opferung Zug 1611–2011
Gotteslob und Mädchenschule
Herausgegeben vom Kapuzinerinnenkloster Maria Opferung und vom Verein «Freundschaft mit Maria Opferung»
Bildteil von Selina Nauer. Textbeiträge von Silvan Abicht, Beatrice Sutter und Thomas Brunner
Kommissionsverlag Kalt-Zehnder Zug 2011
Im Buchhandel erhältlich, empfohlener Preis Fr. 38.–
>> Buchprospekt

Band 17:
Jonas Briner: Milchsuppe oder Blutbad. Die Reformationskriege in der Zuger Erinnerungskultur. Chronos Verlag, Zürich, 2013.
>> Buchprospekt

Letztes Update: 04.04.2019